Baikonur
Spielfilm von Veit Helmer
Deutschland/Russland/Kasachstan 2011

Mit Alexander Asochakov, Marie de Villepin, Sitora Farmonova

Sprachen: Deutsch und Original mit englischen Untertiteln

ARTE EDITION/absolut Medien
91 Minuten
Preis: 14,90 
In den Warenkorb legen
Inhalt
„Was vom Himmel fällt, darf man behalten“. Diesem Gesetz der kasachischen Steppe folgend, sammeln die Bewohner eines kleinen Dorfes unweit der Raumstation Baikonur Weltraumschrott. Daran hält sich auch der junge kasachische Dorfbewohner Iskander (Alexander Asochakov), als die französische Weltraumtouristin Julie (Marie de Villepin) in einer Raumkapsel buchstäblich „vom Himmel“ vor seine Füße fällt. Da sich Julie nach der unsanften Landung an nichts erinnern kann, behauptet Iskander, sie seien verlobt. Doch die romantische Lüge bleibt nicht unentdeckt ... 


Pressestimmen

„Ganz großer Kinozauber."

Der Spiegel

„Ein modernes Märchen mit Herz."

Stern.de


„Helmers Filme spielen in ihrer eigenen Welt, einer Welt, in der das Wünschen noch etwas hilft."

Süddeutsche Zeitung

Szenenfotos
Weitere Titel zum Thema Filme von Veit Helmer