A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z



Filme A-Z - A  
Palettes - Bilder aus Asien
Persische Miniaturen – Shitao ‒ Hokusai
Frankreich 1997/2000

ARTE EDITION/absolut MEDIEN
90 Minuten
Preis: 9,90 
In den Warenkorb legen
Inhalt
Langsam tastet die Kamera das Bild ab, zoomt Details heraus, dringt förmlich in die Poren der Leinwand ein, mikroskopische Aufnahmen erlauben Einblicke in die Pinselführung und in die Mischtechnik, Röntgenaufnahmen machen die Stadien der Überarbeitungen sichtbar: Die Filmreihe „Palettes“analysiert auf „detektivische“ Weise die Werke großer Künstler. Nie ist die Malerei im Film so aufschlussreich analysiert worden – und nie so spannend...


Die vorliegende DVD präsentiert:

Persische Miniaturen: Die Gärten des Paradieses (1619–1624)
Im Bestand der französischen Nationalbibliothek befindet sich ein persisches Manuskript aus Isfahan aus dem 17. Jahrhundert. Das in arabischer Kalligrafie verfasste und mit zahlreichen Miniaturen versehene Buch mit dem Titel "Chamse" (fünf) versammelt die "fünf Schätze" ‒ fünf Versepen ‒ des großen persischen Dichters Nizami aus dem 12. Jahrhundert. Die prachtvollen Illustrationen belegen die hohe Kunst der persischen Maltradition und machen ihren Umgang mit Raum und Farbe anschaulich.

Shitao: Der Berg Jingting im Herbst (1671)
Die mit Tusche auf Papier gemalte Berglandschaft von Shitao (1642–1707) scheint einem spontanen Einfall zu folgen und wirkt zugleich höchst raffiniert. Shitao, dessen Werk von buddhistischer Spiritualität erfüllt ist, war einer der talentiertesten Maler und größten Kunsttheoretiker seiner Zeit. Seine Zeichnung bildet nicht einfach die Natur ab. Hinter dem scheinbar einfachen Thema verbirgt sich eine ganze Welt von Entsprechungen, Anspielungen und Figuren.

Hokusai: Die Woge (1831)
Eine riesige Welle, die im nächsten Augenblick drei zerbrechliche Boote verschlingen wird: Das Bild »Die Woge« des japanischen Malers Katsushika Hokusai (1760–1849) gilt als der bekannteste japanische Farbholzschnitt überhaupt. Er ist Teil des Zyklus "36 Ansichten des Fuji" und fasziniert seine Betrachter noch heute durch die Präzision, Dynamik und innere Suspense der Komposition.

Trailer
Szenenfotos