A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z



Filme A-Z - P  
Palettes - Die Geburt der Perspektive
Sassetta ‒ Uccello ‒ della Francesca
Frankreich 1990/1999

ARTE EDITION/absolut MEDIEN
90 Minuten
Preis: 9,90 
In den Warenkorb legen
Inhalt
​​Langsam tastet die Kamera das Bild ab, zoomt Details heraus, dringt förmlich in die Poren der Leinwand ein, mikroskopische Aufnahmen erlauben Einblicke in die Pinselführung und in die Mischtechnik, Röntgenaufnahmen machen die Stadien der Überarbeitungen sichtbar: Die Filmreihe „Palettes“analysiert auf „detektivische“ Weise die Werke großer Künstler. Nie ist die Malerei im Film so aufschlussreich analysiert worden – und nie so spannend...


Die vorliegende DVD präsentiert:

Sassetta: Rekonstruktion des Altaraufsatzes von Borgo San Sepolcro (1437–1444)
In Borgo San Sepolcro an der Grenze zwischen der Toskana und Umbrien bitten im Jahre 1437 Franziskanermönche den Maler Stefano di Giovanni, auch Sassetta genannt, die Holztafeln für den Altaraufsatz ihrer Klosterkirche zu gestalten. Heute sind die 26 prächtig bemalten Tafeln über zehn verschiedene Museen verstreut. PALETTES gelingt das, wovon Kunsthistoriker schon lange träumen: den größten und berühmtesten italienischen Flügelaltar (virtuell) wieder zusammenzusetzen.

Paolo Uccello: Die Schlacht von San Romano (1435–1440)
"Die Schlacht von San Romano" von Paolo di Dono, genannt Paolo Uccello (1397–1475), ist eines der berühmtesten Kriegsbilder. Auf drei Tafelbildern ist die Darstellung einer Schlacht zu sehen, die 1432 zwischen den Städten Florenz und Siena ausgetragen wurde. Uccello schuf mit diesem Werk eines der ersten Renaissance-Gemälde, das die neu entdeckte lineare Perspektive in einem Bild anwandte. Auf drei Museen verteilt gilt es als Manifest der neuen Kunst des 15. Jahrhunderts: durch seine intensive Beschäftigung mit den Gesetzen der Perspektive und dem ausgeprägten Interesse an der geometrischen Form, der Farbe und besonders an der Bewegung.

Piero della Francesca: Geißelung Christi (um 1460)
Das Gemälde von Piero della Francesca (1420–1497) ist das Werk eines hochgebildeten Künstlers, der durch die genau berechnete Anordnung der architektonischen und landschaftlichen Elemente zahlreiche Denkfallen in Form von Rätseln, Sinnbildern und Paradoxa versteckte. Aufgrund dieser besonderen Logik wurde della Francesca auch als der "Mystiker des Maßes" bezeichnet.
Trailer
Szenenfotos