A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z



Filme A-Z - O  
Meret Oppenheim
Dokumentarfilm von Daniela Schmidt-Langels
Deutschland 2013

ARTE EDITION/absolut Medien
56 Minuten
Preis: 14,90 
In den Warenkorb legen
Inhalt
Meret Oppenheim wurde 1913 in Berlin geboren, zog mit 18 Jahren nach Paris, lernte dort die Surrealisten um André Breton und Max Ernst kennen und ließ sich von May Ray nackt fotografieren. Mit 22 Jahren wurde sie weltberühmt, als das New Yorker MOMA ihr Kunstobjekt „Frühstück im Pelz“, eine pelzbezogene Kaffeetasse, kaufte. Bis zu ihrem Tod im Jahr 1985 schuf sie mehr als 1.500 Bilder, Skulpturen, Masken, Objekte und Zeichnungen. Der vorliegende Dokumentarfilm zeichnet anhand von Interviews, Gedichten und Archivaufnahmen ein lebendiges Porträt dieser außergewöhnlichen Frau und großen Surrealistin.


Pressestimme

„Hat das Zeug, zum Klassiker zu werden."

WDR 5

Trailer
Szenenfotos